Forum

Vorlauf und Anfang  

  RSS

Martin
(@martin)
Mitglied
Beigetreten:vor 7 Monaten 
Beiträge: 166
28/05/2018 7:22 pm  
  • 2013 Einen Verlag gemacht mit allem Drum und Dran und draufgekommen, dass es so sinnvoll nicht geht
  • Ca. zwei Jahre nach einem Konzept gerungen, eine eigene geheime FB-Gruppe gemacht und dort stundenlang diskutiert
  • Diese Seite mit Wordpress erstellt - ca. 3 Wochen Doppel-Fulltime 7x14
  • Sicher in Summe vier Fulltime-Tage sinnlose Antworten auf gehässige Antworten auf FB gespostet, von Usern, die nur das Schlechte sehen wollten und dahintergekommen, dass die Gruppe Autoren_Netzwerk die absolut destruksivtse ist, Das Autoren-Hilfeforum ein klein wenig, aber nicht viel besser ist, SELF PUBLISHING noch am besten war und nach einer Intervention von Boss Matting sogar ganz konstruktiv wurde und man in Autoren-Knowhow ganz normal drüber sprechen konnte. Alles recht interessant, aber auch frustrierend, dass Schlechtmachepostings gierig geliket werden und sich bei konstruktiven Antworten keiner traut dazuzustehen.
  • Schier endlos Texte geschrieben, Wordpressbeiträge geschrieben, Portfolios versorgt, Genregrafiken designt, Slider erstellt, Buchcover für einen einheitlichen Stil hergerichtet, eine FAQ eingerichtet, im Forum auf jedes Thema eingegangen, Texte umgeschrieben, Forenorganisationen an- und umgedacht, Motivationsmails geschrieben, manchmal gedacht, ob es nicht gescheiter wäre, alles einzustampfen.
  • Mich gefreut um die Mitaktivitäten einer ganz weniger (ca. 10%)

Und jetzt ihr.


Stephan Zoellner zugestimmt
AntwortZitat
Stephan Zoellner
(@stephan-zoellner)
Richtet sich ein Insider
Beigetreten:vor 7 Monaten 
Beiträge: 39
28/05/2018 10:25 pm  

Ja - so ist das bei einer neuen Idee und persönlicher Initiative.
Ich kenne das! War 12 Jahre selbständig ...

Was ich besonders interessant finde ist die Stimmung und typischen Reaktionen in den verschiedenen Gruppen.
Ich kenne das von anderen Aktionen: Da ist eine Idee, eine unverbrauchte freundliche Idee ... und die Leute haben ANGST man wollte sie "über das Ohr hauen". In Wahrheit möchte man nur einen einfachen Gedankenanstoß geben, ein Lächeln durch ein unverfängliches Geschenk auf die Gesichter zaubern - einfach so. Und die Leute haben ANGST!

Ich habe mich damals schon gefragt: Wie krank ist unsere Gesellschaft, dass eine einfache wohlwollende Begegnung mit so viel Mißtrauen belastet wird.
Wie "geschlossen" sind unsere angeblich "freien Geister", wie begrenzt wir Menschen?

Ich lerne gerade mit meiner eigenen Begrenztheit zu leben - und mit der Anderer.
Ich brauche die, die nicht wollen nicht ändern - ich kann es nicht und will es auch nicht merh versuchen. Das ist Kraft-Vergeudung. Nicht nur nutzlos sondern sogar selbstschädigend.

Ich lerne mich immer mehr auf das Wenige zu besinnen was geht - nur damit kann ich etwas verändern, auch wenn es nur ganz wenig ist ...
Aber wenn jeder von uns das macht: Seine Stärken für die Gemeinschaft einsetzen, dann gewinnen wir alle! Und dafür lebe ich - habe ich schon immer gelebt!


AntwortZitat
KarinLassen
(@karinlassen)
Angekommen Insider
Beigetreten:vor 7 Monaten 
Beiträge: 5
07/06/2018 5:49 pm  
  • Martins Texte Korrektur gelesen
  • Anregungen zu verschiedenen Punkten / Themenbereichen auf Webseite und Forum gegeben (z.B. FAQ)
  • Beitrag "Autorengewinnung" (Frage nach Newslettern, Schreibgruppen)
  • Anregung zur Gründung eines vorbereitenden Projektteams und der Bearbeitung offener Punkte bzw. Konkretisierung existierender Ideen
  • Austausch mit Martin zu den Möglichkeiten des Crowdfundings

Martin zugestimmt
AntwortZitat
Share:
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren